Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Nachrichten 6.-8. Okt. Basel >RECOLLECTING THE ACT<

6.-8. Okt. Basel >RECOLLECTING THE ACT<

 

 

Recollecting the Act
Zur Tradierung von Performancekunst

6. - 8. Oktober 2011
Kaserne Basel

 

recolltheact_pic1

 

Im Rahmen des SNF/DORE Forschungsprojektes archiv performativ des Institutes for Cultural Studies in the Arts (ZHdK) veranstaltet die Basler Performancekünstlerin Pascale Grau eine dreitägige Tagung zur Tradierung von Performancekunst. «Recollecting the Act» vereint Live-Performances, Präsentationen und Vorträge bekannter KünstlerInnen und ForscherInnen.

Die Performancekunst, so wie sie seit den 1990er Jahren diskutiert wird, ist nicht nur als Ereignis zu verstehen, das mit einer scheinbar authentischen Erfahrung beginnt und zugleich endet, sondern als ein fortlaufender Prozess von Vorbereitung, Aktion sowie medialer Übersetzung und Fortschreibung. Konzepte und Methoden aus Tanz, Theater und Performancekunst vermischen sich mit Praxen der Bildenden Kunst und Medienkunst. Insofern stellt die Performancekunst das geeignete Terrain dar, um Modelle der Überlieferung und Weiterschreibung transdisziplinär zu erforschen. Zugleich können an ihr paradigmatisch die Prozesse der Tradierung ephemerer Kunst beschrieben und experimentell umgesetzt werden.

Themen
Die Tagung geht der Frage nach, wer, was, wie und wo an der Überlieferung von Performancekunst beteiligt ist, und situiert die Antworten im wieder aktuell gewordenen Diskurs über die kulturelle und politische Relevanz von Performancekunst in der heutigen Gesellschaft. Die Tagung widmet sich einzelnen disziplinübergreifenden Themen wie der Konstruktion von sozialem und kulturellem Gedächtnis durch die Performance, ihren Gedächtnis-Orten und Archiven sowie den Prozessen und Praxen ihrer Überlieferung.

 

zum Programm >>

Artikelaktionen